Manon Garcia in einer Abend-Talkshow

Ich werde auf meinen Buchtitel immer wieder angesprochen. Es würde mißverständlich sein, dass die Hunde die Hochbegabten sind und die Katzen die Normalbegabten. Das würde manche vom Kauf und / oder Lesen abhalten. Oder ich werde angesprochen, dass der Untertitel einige vom Kaufen abhält. Denn so würden sich nur einige angesprochen fühlen, die sich bereits haben testen lassen. Aber was wäre mit den Menschen, die sich nicht trauen sich testen zu lassen oder nie auf die Idee kommen würden, sich testen zu lassen?

Tja, was ist in diesen Fällen? Ich kann nur hoffen, dass über den Titel gesprochen wird und im Gespräch dann festgestellt wird, dass der Buchinhalt für den ein oder anderen interessant ist. Ebenso hoffe ich auf viele Rezensionen. Denn bei den acht Rezensionen, die bei amazon eingestellt wurden, kann man schön erkennen, welche Überraschungen das Buch bereit hält. Es beschreibt aus unterschiedlicher Sicht, was den Leser erwartet. Hält der Titel vom Kauf ab, könnten die Rezension eventuell zum Kauf raten. Allerdings ist die Frage, ob sich jemand die Rezensionen durchliest, wenn er beim Titel weiter klickt. Wohl eher nicht. Also kommen wir zum ersten Punkt: Mund zu Mund Propaganda.

Welche Möglichkeiten gibt es das Buch und damit den Titel so bekannt zu machen, dass jeder weiß, was der Buchinhalt ist und für wen das Buch geeignet ist? Eine Rezension in Zeitschriften wäre dazu wohl am Ehesten geeignet. Anschließend müsste ich dann zu Talkshows eingeladen werden, um über mein Buch zu sprechen. Mir würden Fragen gestellt, wie ich auf die Idee kam mein Buch zu schreiben, warum es diesen Titel trägt und keinen anderen usw. Diese würde ich dann vor einem Millionenpublikum beantworten. Tja, so wäre der Buchtitel egal, bzw. sogar medienwirksam. Denn ein interessanter Titel über den gesprochen wird, ist geheimnisvoll. Aber bis ich in die Talkshows eingeladen werde, muss ich mir etwas überlegen. Das werde ich tun und erst wieder auf der Bildfläche erscheinen, wenn ich eine Lösung gefunden habe.

Ich werde abtauchen und ihr könnt solange von meinem Buch reden, euch austauschen und diskutieren. Vielleicht könntet ihr über einen neuen Titel brainstormen und mir das Ergebnis mitteilen, wenn ich wieder auftauche. So hätten wir alle was zu tun und können uns gegenseitig etwas präsentieren. Schöne Vorstellung – also bis dahin. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*