Wie findet ihr das neue Buchcover?

Ein Buch, welches sich in der Hand gut anfühlen soll, muss ein schönes und passendes Buchcover haben. Nachdem der Ratgeber: „Sind Sie noch Katze oder schon Hund? Hochbegabung nach dem Testergebnis“ seit fast einem Jahr erhältlich ist und mit einem – sagen wir – eher blassen Buchcover in Erscheinung trat, wurde jetzt am Design gearbeitet.

Ein schönes und passendes Buchcover für den Ratgeber

Dieses Buchcover lädt zum Assoziieren ein und ich möchte von euch erfahren, was ihr mit dem Cover verbindet.

  • Was sagt es aus?
  • Welche Assoziationen kommen euch beim Betrachten?
  • Welche Vorstellung habt ihr?
  • Wie passt es zum Buch?
Hochbegabung bei Erwachsenen - Erkennen, Akzeptieren, Ausleben - Ratgeber für Hochbegabung von Manon Garcia
Hochbegabung bei Erwachsenen – Erkennen, Akzeptieren, Ausleben – Ratgeber für Hochbegabung von Manon Garcia

Seid so frei und teilt mir eure Antworten mit.

🙂

4 Replies to “Wie findet ihr das neue Buchcover?”

  1. Ich finde es ist gut erkennbar, dass es sich grundsätzlich um 2 „Spezies“ handelt.
    Und das diese halt auch wieder im Einzelnen und Besonderen erkennbar sind. Und sie nicht so häufig zu finden sind, wie die anderen 😉

    Assoziation- spontan : Büroklammern, die „normalen Nickelteile und schicke sonnengelb überzogene 😉 (hmm-das hilft vielleicht nicht)

    Vorstellung: Es geht um „Viele“ und um „Einzelne“ und die alle zusammen.

    Das Cover passt gut zum Buch.
    Viele Jungs und Mädchen und einzelne von jeder Sorte die nicht so viele sind (was nicht heißt, dass sie weniger sind!)
    Ich freu mich vor allem, dass es mal nicht sooo seeehr nach Fachbuch „ich will mich am Strand wichtig machen“ aussieht.
    Will sagen, es ist Alltagstauglich.
    Ich lese viel und überall und bin froh, wenn nicht immer jeder sofort weiß (will wissen) was ich lese 😉

  2. Hallo Manon,
    wir kennen uns ja schon… 😉

    1. Was sagt es aus?
    Männlein, Weiblein. Viele gleiche, ein paar Andere. Find ich gut.

    2. Assoziation:
    Lakritz. Viele. Ein paar eingepackte.
    Lach nicht! Du wolltest Assoziation! Das war WIRKLICH meine erste!

    3. Vorstellung
    Hm. Vom Buch insgesamt? Vom Inhalt?
    Schwer zu beantworten. Ich kenne ja das erste und weiß, was drin steht. Ich glaube, wenn ich es das erste Mal sehen würde, würden mich Katze und Hund im Titel im Gegensatz zu den Bildern von Menschen verwirren. Vielleicht auch neugierig machen. Den Titel fand ich aber von Anfang an gut.

    4. Wie passt es zum Buch?
    Mein Verstand sagt: gut! Diese wenigen unterschiedlichen Figuren in der Menge von Gleichen und doch nicht Gleichen haben eine Aussage.
    Bei meinem Gefühl stört etwas. Ich weiß aber nicht, was. Vielleicht die grafische Gestaltung? (Ich habe keine Ahnung von sowas!) Vielleicht fehlt mir ein Rahmen, ein Passepartout?

    Ich hoffe, mein Kommentar hilft dir weiter…

    Liebe Grüße.
    Eliane

    • Hallo Eliane,

      danke für deinen Kommentar! 🙂
      Also Lakritz als Assoziation ist genial, da läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen.

      Finde es sehr interessant, was so gesagt und gedacht wird.

      Lieben Gruß
      Manon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*