Jun 222011
 
Hochbegabung bei Erwachsenen - Erkennen, Akzeptieren, Ausleben - Ratgeber für Hochbegabung von Manon Garcia

Flattr this!

Jetzt endlich gibt es die 2. Auflage auch als eBook zu kaufen. Erst beim Apple iBookstore, aber in den nächsten Tagen auch bei allen anderen eBook Portalen.

Es wurde ja nicht nur das Buchcover geändert, der Text überarbeitet, sondern auch der Preis reduziert.

Seid so frei und teilt mir eure Meinung mit! Ebenso frei dürft ihr euch fühlen und Rezensionen auf eurem Blog, eurer Webseite oder aber auch bei allen Onlineshops veröffentlichen. Solltet ihr eine Rezension geschrieben haben, würde ich mich freuen, wenn ich kurz Bescheid bekäme.

Euch viel Spaß bei der Lektüre der 2. Auflage!

Freudige Grüße wünscht
Manon

Link zum eBook bei iBookstore dem eBook Portal von Apple

Jun 112011
 
Hochbegabung bei Erwachsenen - Erkennen, Akzeptieren, Ausleben - Ratgeber für Hochbegabung von Manon Garcia

Flattr this!

Gerade werde ich auf eine Buchrezension aufmerksam gemacht, die eine Mama zu meinem Ratgeber schrieb.

Diese Rezension fängt an, dass sie den Titel unpassend fand und das Buch nur las, weil es ihr ans Herz gelegt wurde. Aber es berichtet davon, dass sie vom Inhalt überwältigt wurde, was der Ratgeber bietet und dass es wachrüttelt und mitreißt.

Ein sehr bewegender Artikel, der mir unter die Haut ging.

Wer dem Link folgt kann sich auch gleich auf der Webseite ein wenig umschauen. Viele interessante, aber auch traurige Wahrheiten kommen dort zur Sprache. Ich schaue immer wieder gerne auf der Seite vorbei.

Rezension des Ratgebers „Sind Sie noch Katze oder schon Hund?“ Hochbegabung nach dem Testergebnis

Jun 072011
 
Hochbegabung bei Erwachsenen - Erkennen, Akzeptieren, Ausleben - Ratgeber für Hochbegabung von Manon Garcia

Flattr this!

Ein Buch, welches sich in der Hand gut anfühlen soll, muss ein schönes und passendes Buchcover haben. Nachdem der Ratgeber: „Sind Sie noch Katze oder schon Hund? Hochbegabung nach dem Testergebnis“ seit fast einem Jahr erhältlich ist und mit einem – sagen wir – eher blassen Buchcover in Erscheinung trat, wurde jetzt am Design gearbeitet.

Ein schönes und passendes Buchcover für den Ratgeber

Dieses Buchcover lädt zum Assoziieren ein und ich möchte von euch erfahren, was ihr mit dem Cover verbindet.

  • Was sagt es aus?
  • Welche Assoziationen kommen euch beim Betrachten?
  • Welche Vorstellung habt ihr?
  • Wie passt es zum Buch?
Hochbegabung bei Erwachsenen - Erkennen, Akzeptieren, Ausleben - Ratgeber für Hochbegabung von Manon Garcia

Hochbegabung bei Erwachsenen – Erkennen, Akzeptieren, Ausleben – Ratgeber für Hochbegabung von Manon Garcia

Seid so frei und teilt mir eure Antworten mit.

🙂

Sep 212010
 
Hochbegabung bei Erwachsenen - Erkennen, Akzeptieren, Ausleben - Ratgeber für Hochbegabung von Manon Garcia

Flattr this!

Ich kann es kaum glauben, aber es ist wahr. Das Sachbuch ist endlich fertig und für den Druck freigegeben worden. Jetzt werde ich mich zurücklehnen und auf das OK vom Verlag warten. Ab dem 10. Oktober soll das Buch in den Online-Buchhandlungen vorbestellbar sein. Ab Ende Oktober ist das Buch auch bei den Buchhandlungen gelistet und kann auch dort bestellt werden. Es nähert sich der Zeitpunkt, dass sich die ersten Leser über das Buch hermachen. Ich bin total aufgeregt und gespannt, wie die Resonanz ist.

Natürlich hatte ich viele Testleser, viele kritische Leser und auch Lektorinnen, die den Text immer und immer wieder gegen lasen. Seit fast vier Jahren sitze ich an diesem Buchprojekt und es ist eine Herzenssache geworden.  Je mehr ich recherchierte, je tiefer ich in die Materie eindrang, um so mehr erfuhr ich über die Hochbegabung. Es gibt so viele Punkte, die Hochbegabte beachten sollten, dass es mir immer mehr in den Fingern brannte, es endlich zu veröffentlichen. Ich wollte den anderen Hochbegabten, die mit ihrem Testergebnis in der Hand in einem Wirrwar stehen, helfen und die Hand reichen. Die Rückmeldungen gaben mir Mut zu glauben, dass das Buch sehr vielen Menschen aufrütteln und helfen wird.

Titel: Sind Sie noch Katze oder schon Hund?
Untertitel: Hochbegabung nach dem Testergebnis

Meine Verlagssuche dauerte mindestens zwei Jahre und ich bekam immer wieder die Frage zu hören, warum ich ein Buch für Hochbegabte schreiben würde. Die könnten sich doch selber helfen und brauchen kein Buch. Immer wieder versuchte ich zu erklären, wie notwendig so ein Buch ist und dass gerade Hochbegabte ein Buch bräuchten. Es gibt viele Informationen, die nicht bekannt sind, aber für Hochbegabte immens wichtig sind. Woher sollen sich Hochbegabte diese Informationen nehmen? Viele Eltern wissen entweder nichts über ihre Begabung oder aber sie wissen darum, sind aber selber unerfahren im Umgang mit der Hochbegabung. In der Schule ist ein hochbegabtes Kind eher lästig, als dass man ihm erklärt wie er mit seiner Hochbegabung leben kann. In der Arbeitswelt bekennt sich der hochbegabte Mensch  schon gar nicht mehr zur Hochbegabung und verschweigt diese wohlweislich. Das fehlende Wissen um die Hochbegabung macht einen Umgang mit der Hochbegabung beschwerlich und wird für manchen Hochbegabten zur Tortur. Deshalb ist ein Buch gerade für Hochbegabte von Bedeutung.

Hinzu kommt, dass es viele erwachsene Hochbegabte gibt, die von ihrem Intelligenzquotienten erst im fortgeschrittenen Alter erfahren. Sie haben jahrzehntelang als Normalbegabter gelebt und sich mit der Andersartigkeit arrangiert. Erfahren diese Erwachsenen von ihrer Hochbegabung wird ihnen klar, dass ihre Identität auf einem Fundament fusste, das zu zerbrechen droht. Lebte man als Normalbegabter und erfährt erst spät von seiner Hochbegabung fühlen sich nicht wenige als würde der Boden unter den Füßen entrissen. Manche können es nicht glauben, weil sie kein typischer Hochbegabter sind. Sie haben sich mit ihrer Umwelt arrangiert und der Gesellschaft angepasst. Nicht wenige stellen sich die Frage, warum sie nicht in der Lage waren, sich trotzdem durchzusetzen und ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Warum das nicht so einfach ist und welche Einflüsse das Ausleben der Begabung behindern, erkläre ich im Buch. Denn für mich war es sehr wichtig zu erfahren, warum ich mir nicht selber das Lesen beibrachte, warum ich in der Schule keinen Einser Durchschnitt bekam und warum ich keine Nobelpreisträgerin wurde. Es gibt viele Einflüsse, die einem an der Entwicklung der Identität beeinflussen und die einem im ungünstigen Fall auch behindern.

Aber es reicht nicht, zu wissen, warum man kein Einstein wurde oder zufrieden und glücklich lebt. Natürlich ist auch interessant, was geändert werden kann und wie. Wie können die aktuellen Forschungsergebnisse helfen seinen eigenen Weg zu finden? Auch dieses wird im Buch erläutert und gibt jedem Hilfen, Tipps und Anregungen an die Hand, um Dinge zu ändern, wenn man es denn möchte.

Das Buch ist neben Hochbegabten selber, auch für Mütter hochbegabter Kinder interessant, die wissen möchten, wie sie mit ihrem Kind umgehen können. Natürlich wäre es auch gut, wenn Psychologen, Lehrer und Coaches sich das Buch durchlesen. Fast jeder hat mit hochbegabten Menschen zu tun und je mehr jeder vom anderen weiß, umso einfacher und harmonischer wird das Miteinander.

Ich freue mich über jeden Kommentar, über jedes Feedback und über jede Rezension.

🙂

Sep 132010
 
Manon Garcia - Autorin und Coach für Hochbegabung und Hochsensibilität. Ratgeber: "Hochbegabung bei Erwachsenen" und "Hochbegabung leben". Expertin für Hochbegabung.

Flattr this!

Merkwürdigerweise bin ich total aufgeregt und diese Aufregung steigert sich täglich. In den letzten Monaten als ich auf Verlagssuche war, spürte ich diese Nervosität nicht. Es war ein Gefühl von „ich vertraue mich einem Partner an, der dann alles für mich erledigt“. Das wäre auch so gewesen, aber ich nahm mich auch gefühlsmäßig aus meinem Sachbuch Projekt heraus. Jetzt, wo ich alles selber plane und organisiere, damit das Buch ein gutes Buch wird, spüre ich diese Aufregung.

Jeden Tag sehe ich, dass wieder ein Kapitel lektoriert, die Formate angepasst wurden. Die ersten 90 Seiten sehen schon richtig aus wie ein professionelles Buch. Bis einschließlich Kapitel 3 ist alles fertig. Sobald die nächsten Kapitel vom Lektorat eintrudeln, werden diese entsprechend formatiert und eingearbeitet. Ich schaue minütlich in meine Mailbox, aber ganz so schnell geht es dann doch nicht.

Das Cover habe ich bereits gestaltet, feile aber noch an den Texten für den Buchrücken. Bei jedem Drüberschauen entdecke ich ein Wort, welches ich anders haben möchte. Das Cover habe ich dem Inhalt angepasst. Es bekommt ein wissenschaftliches Aussehen, passend zum Inhalt. Dort habe ich ja alle aktuellen Informationen zum Thema Hochbegabung nach dem Testergebnis zusammengetragen. Es ist ein wissenschaftliches Buch, läuft aber unter Sachbuch.

Ich überlege, ob ich eine extra Homepage für das Buch erstellen soll oder ob ich das mit den bereits bestehenden Seiten abdecken kann. Dieser Blog wäre dann Treffpunkt aller, die sich über das Buch austauschen möchten und auf meiner Homepage werde ich Angaben zum Buch veröffentlichen. Die Frage ist, ob ich hier im Blog auch die Möglichkeit anbieten kann, bei mir das Buch zu bestellen oder ob ich dafür die Leser auf meine Homepage umleiten müsste. Das werde ich in Erfahrung bringen. Möchte es dem interessierten Leser zu einfach wie möglich zu machen, das Buch zu kaufen, für das er oder sie sich interessiert.

Voraussichtlich kann das Buch ab Mitte Oktober  vorbestellt werden. Auslieferung wird ab Ende Oktober / Mitte November erfolgen. Sobald ich hier Näheres weiß, werde ich es schreiben.

Bis dahin wunderschöne Tage!

Aug 222010
 
Hochbegabung bei Erwachsenen - Erkennen, Akzeptieren, Ausleben - Ratgeber für Hochbegabung von Manon Garcia

Flattr this!

Beim Berliner Sommerfest von Mensa habe ich mit vielen Menschen geredet. Natürlich ging es auch um mein Sachbuch und über die Notwendigkeit dieser Bücherthemen. Traurig wird mit dem Kopf geschüttelt, wenn ich von den vergeblichen Versuchen berichtete. Umso mehr waren sie bei der Sache, wenn es darum ging, Lösungen zu suchen. Alle motivierten mich das Buch über zum Beispiel Books on Demand zu veröffentlichen. Es gäbe doch genügend Marketingmaßnahmen für diese Zielgruppe.

Ich warte noch die letzten Verlage ab, aber wenn sich dann keiner meldet, werde ich es im Selbstverlag herausbringen. Es hilft ja keinem, wenn mein Buch gut ist und es auch viele bräuchten, es aber in meiner Schublade verrottet. Die nächsten Wochen werde ich mich erkundigen und alles vorbereiten. Sollten die letzten Verlage absagen, könnte ich sofort loslegen und veröffentlichen.

Es ist richtig, wenn das Buch gut ist und wenn die Leser es weiterempfehlen, wird es die Zielgruppe erreichen. Hier ist die Qualität des Buches gefragt. Dafür sorge ich, dass es qualitativ hochwertig ist. Eine Lektorin habe ich schon auserkoren und sie wird sich in den nächsten Tagen an die Arbeit machen. Nichts wird dem Zufall überlassen. Selbst den ungefähre Verkaufspreis habe ich bereits errechnet. Das Buch soll zahlbar sein. Deshalb habe ich mit verschiedenen Buchformaten und Schriftarten gespielt. Sobald der Text fertig lektoriert ist und ich mir selber das Go gebe, werde ich gucken, dass ich es so günstig wie möglich erstellen kann. Der Kauf der Leser soll nicht am Preis scheitern.

Allerdings hoffe ich noch auf einen Verlag. Ein Verlag, der ein Buch unbedingt veröffentlichen möchte, der hinter dem Thema steht und es entsprechend fördert, wäre ein Traum. Ich werde aber auch sehen müssen, wie sich der potenzielle Verlag, wenn sich einer meldet, das Thema und den Buchverkauf angeht. Soll es ein Buch unter ferner liefen werden, wäre eine Veröffentlichung im Selbstverlag sicherlich sinnvoller. Da weiß ich wenigstens was veröffentlicht wird und wie es erscheinen wird. Beim Verlag kann ein Buch zwar vertraglich festgelegt werden, aber es könnte sein, dass es niemals in den Druck geht. Dieses Risiko hätte ich natürlich immer. Der Verlag benötigt mindestens ein Jahr, um ein Buch auf den Markt zu bringen. In diesem Jahr kann viel passieren, zum Beispiel ganz viele andere Bücher, so dass sich eine Veröffentlichung nicht mehr lohnen würde. Das spricht übrigens für die Selbstvermarktung und Selbstverlag. Das Buch würde noch dieses Jahr erscheinen und beim Verlag frühestens zum Frühjahr 2012. Herbst 2011 wird sehr knapp werden.

Ich werde die Veröffentlichung über BoD anschieben und mich entscheiden, wenn sich ein Verlag meldet.

Aug 162010
 
Hochbegabung bei Erwachsenen - Erkennen, Akzeptieren, Ausleben - Ratgeber für Hochbegabung von Manon Garcia

Flattr this!

Schade, schade, schade. Mehr fällt mir dazu einfach nicht mehr ein. Dieses mal bin ich weiter gekommen, ein Verlag forderte mein Manuskript an, aber leider sind sie der Meinung, dass sie mit ihrem Verlag nicht die Zielgruppe erreichen könnten, die es verdiente zu lesen. Zumindest die Absage fand ich nett und aufbauend. Nur leider stehe ich wieder vorm selben Problem. Welcher Verlag veröffentlicht das notwendige Buch über Hochbegabung?

Meine Überlegungen gehen in die Richtung mir jetzt einen Prominenten zu suchen, der mit seinem Namen ein Türöffner beim Verlag wird. Aber wer will mit dem Thema Hochbegabung in Verbindung gebracht werden und wem kauft man dieses Thema als Sachbuch ab? Ich überlege noch, aber noch ist mir nichts eingefallen. Wer hier Tipps oder Anregungen hat, bitte an mich schreiben. Ich denke, dass das Thema zu wichtig ist, als dass es wegen fehlender Zielgruppe nicht veröffentlicht wird.

🙁

Aug 162010
 
Hochbegabung bei Erwachsenen - Erkennen, Akzeptieren, Ausleben - Ratgeber für Hochbegabung von Manon Garcia

Flattr this!

Es ist ein herrliches Gefühl! Das Manuskript ist fertig. Ich habe es komplett überarbeitet und es wartet jetzt darauf an den Verlag geschickt zu werden. Jedes Wort wurde auf die Goldwaage gelegt und abgewogen. Was für zu leicht empfunden war, wurde kurzerhand entsorgt. Unrundes wurde geglättet. Es ist einfach ein toller Text geworden. Na ja, zu viel Lob ist nicht gut, obwohl … nein. 🙂

Ich hoffe, dass ich mit dem Buchkonzept den Geschmack der Leser getroffen habe. Es ist fast ein Handbuch geworden, welches über Hochbegabung Auskunft gibt. Es ist für Späterkannte im Speziellen und für Hochbegabte im Allgemeinen. Es erklärt und nimmt den Leser an die Hand. Es hilft in der Zeit nach dem Testergebnis. Also, es hilft in dem Moment, wo ein Mensch zu einem Hochbegabten wird. Wo ein Normalbegabter nicht mehr normal ist, sondern begabt. Wo einem der Boden unter den Füßen entrissen wird, aber trotzdem die Glücksglocken läuten. Also genau für diese Zeit ist das Buch geschrieben.

Helfen wird das Buch aber auch Lesern, die noch nicht erkannt sind oder die mit Menschen zu tun haben, die hochbegabt sind.

Ich werde hier schreiben, wenn es Neuigkeiten gibt.

Bitte entschuldigt, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Aber leider war ich aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage mich hier zu Wort zu melden. Ich musste meine Gesundheit und mich besonders auf Vordermann bringen, was einige Zeit in Anspruch nahm. Jetzt bin ich hoffentlich so weit wieder auf den Beinen, dass ich mich hier regelmäßig melden werde. Ihr findet mich übrigens auch bei Twitter und bei facebook.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers